Das Ende

4. Juli 2005

Heute findet die Beisetzung der sterblichen Überreste der Klamms statt. Die Beerdigung verläuft ohne grössere Zwischenfälle. Herr Klamms Asche befindet sich in einer Urne. Der Aufprall nach zweiundzwanzig Metern freiem Fall, richtet mit einem menschlichen Körper nur schwierig zu beschreibende Sachen an. Beim Rest der Familie haben die Präparatoren ganze Arbeit geleistet. Einer der Sargträger klemmt seinen Finger im Sarg ein. Er trägt tapfer weiter. Es muss schliesslich weitergehen. Nur die nächsten Verwandten der Klamms sind traurig, dass die Klamms auf dem Sperrmüll landen. Man wird künftig ohne Klamms beisammen sitzen müssen.


3 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://1945.blogsport.de/2005/07/04/das-ende/trackback/

  1. schon traurig. jetzt musz herr klamm bis in alle ewigkeit von seiner familie getrennt in der hölle hausen.
    frau und kinder dürften ja aufgefahren sein. ob er das so gewollt hat?

    Comment von torsun — 4. Juli 2005 @ 14:34

  2. Frau Klamm lebt jetzt im Feng-Shui-Himmel. Was mit den Kindern passiert ist, ist leider nicht überliefert.

    Comment von Tioum — 4. Juli 2005 @ 15:00

  3. also die ganze familie zerriszen… und ich dachte immer gott wählt cdu. ;o)

    Comment von torsun — 5. Juli 2005 @ 02:53

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.




Referer der letzten 24 Stunden:

Datenschutzerklärung