Band 2

10. November 2005

Den Band 2 des Kapitals habe ich bisher mit Erfolg umschifft. Nun hat es mich aber vor einigen Wochen in eine Lesegruppe abgetrieben – mit dem Resultat, dass ich mich zur Zeit mit endlosen Zahlenreihen abmühe. Soeben habe ich mich durch drei Seiten wirrster Zahlenkolonnen und Rechnungen gekämpft, nur um auf Seite 286 folgende editorische Notiz von Engels zu lesen (er bezieht sich dabei auf das Kapitel, welches jene drei Seiten beinhaltet):

Die Fertigstellung dieses Kapitels für den Druck hat nicht geringe Schwierigkeiten gemacht. So sattelfest Marx als Algebraiker war, so ungeläufig blieb ihm das Rechnen mit Zahlen, namentlich das kaufmännische, trotzdem ein dickes Konvolut Hefte existiert, worin er sämtliche kaufmännische Rechnungsarten selbst in vielen Exempeln durchgerechnet hat. Aber Kenntnis der einzelnen Rechnungsarten und Übung im alltäglichen praktischen Rechnen des Kaufmanns sind keineswegs dasselbe, und so verwickelte er sich in den Umschlagsberechnungen derart, daß neben Unvollendetem schließlich manches Unrichtige und Widersprechende herauskam. Ich habe in den oben abgedruckten Tabellen nur das Einfachste und arithmetisch Richtige beibehalten (…)

Ich weiss jetzt nicht genau, ob ich mich aufregen oder einfach schmunzeln soll.




Referer der letzten 24 Stunden: