Hinter Masken (2)

25. März 2006


Karin Kowalsky (ganz rechts)

Nachdem Karin Kowalsky den grünen Salat und das halbe Brötchen vom Mittagessen mittels bewährter Zeigefingertechnik in der WC-Schüssel entsorgt hatte, schaute sie sich im goldumrandeten Spiegel der Hoteltoilette ins Gesicht. Seit sie des Arztes, der Polizei und der Agentur wegen auf ihr Betäubungs- und Schlankheitsmittel aus Kolumbien verzichten musste, war ihr der ständige Gang auf den Laufsteg zur ausschliesslichen Selbstzerstörung geworden. So schloss sie mit ihrem 17 jährigen Verstand messerscharf, dass eine Packung Schlaftabletten wohl die einzig adäquate Antwort auf die aktuelle Situation sei.

Hinter Masken (1)

17. März 2006

happy
Konrad Korn (links)

Eines Morgens wachte Konrad Korn just in dem Moment auf, in dem ihm die Decke auf den Kopf fiel. Schlaftrunken warf er sich aus dem Bett um in der Dusche den Mörtel abzuwaschen. Doch die Wassertropfen quälten ihn dergestalt, dass er sich noch stinkend in seine Hose quälte. In der Küche drohten ihn die Wände zu erschlagen und so irrte er ohne Frühstück nach draussen, wo er feststellte, dass ihm die blosse Höhe des Himmels jeden Halt stahl. Folgerichtig beschloss Herr Korn wenige Minuten nach dem Aufstehen, seinen Kopf solange unter Wasser zu halten, bis alles wieder gut würde.




Referer der letzten 24 Stunden: